2017

12.10.

19.00 Uhr

Zahnloser Tiger? Denkmalschutz im Spannungsfeld der Politik

Seit nunmehr 25 Jahren laden der Denkmalverein und der Arbeitskreis Denkmalschutz der Patriotischen Gesellschaft immer zur Hälfte der Legislaturperiode die Fachsprecherinnen und Fachsprecher der Hamburgischen Bürgerschaft zur öffentlichen Diskussion über Denkmalschutz in Hamburg ein. In Zeiten von Wohnungsbauprogrammen, Expressbauten und Nachverdichtungen gewinnt dieser Dialog zunehmend an Bedeutung und soll zu einem besseren Umgang mit der historischen Baukultur unserer Stadt beitragen.
Ort: Haus der Patriotischen Gesellschaft von 1765, Trostbrücke 4-6

Veranstaltungs-Flyer

Haus der Patriotischen Gesellschaft von 1765, Trostbrücke 4-6 Haus der Patriotischen Gesellschaft von 1765, Trostbrücke 4-6

2.11.

19.00 Uhr

Medizinhistorisches Museum im UKE

Das Institutsgebäude der UKE-Pathologie, 1913-1926 von Fritz Schumacher errichtet, wurde 2007-2015 restauriert. Die neue Nutzung als Medizinhistorisches Museum präsentiert das Raumensemble der Pathologie in bauzeitlicher Schönheit und zeigt Exponate, die im UKE und teilweise sogar in diesem Gebäude erfunden und genutzt wurden. Professor A.F. Holstein, Mitglied im Denkmalverein und „Gründervater“ des Museums, zeigt bei der Führung, wie Architektur und Medizin von Schumacher zu einer Synthese gebracht wurden. Anschließend können wir uns im „Borchers“ zusammensetzen. Treffpunkt Eingangshalle Medizinhistorisches Museum, Martinistraße 52. Nur nach Anmeldung bis 1. Oktober über unterstehenden Link (max. 30 Personen), Mitglieder kostenlos, Gäste 10 EUR

Anmeldung

Martinistraße 52 Martinistraße 52

9.12.

14.00 Uhr

Hauptkirche St. Katharinen

Unsere Jahresabschlussveranstaltung führt uns zur Hauptkirche St. Katharinen. Schwieriger Baugrund, Fluten und die Zerstörungen des Zweiten Weltkrieges haben dem in den Ursprüngen aus dem 13. Jahrhundert stammenden Bauwerk eine wechselvolle Geschichte beschert. Hiervon wird uns Dr. Holger Reimers berichten, der als Bauhistoriker die Instandsetzungsarbeiten der letzten Jahre intensiv begleitet hat und durch seine intensiven Untersuchungen fast jeden Backstein und jede Mauerfuge persönlich kennt. Zum Ausklang können wir gemeinsam im Fleetschlösschen (Brooktorkai 17) bei Kaffee und Kuchen das vergangene Denkmaljahr Revue passieren lassen und Pläne für die Zukunft schmieden. Treffpunkt: Kirchenvorplatz, Katharinenkirchhof 1. Bitte der Witterung entsprechend kleiden, da wir vieles von außen ansehen werden! Nur nach Anmeldung für die Besichtigung und das anschließende Kaffeetrinken bis 1. Dezember über untenstehenden Link. Mitglieder kostenlos, Gäste 10 EUR

Anmeldung

Katharinenkirchhof 1 Katharinenkirchhof 1

Anmeldung für den Newsletter