29.9.2019

Bei einem Konzert mit Licht-Projektionen im Parkhaus am Rödingsmarkt 14 bespielten die Cellistin Sonja Lena Schmid, der Kontrabassist John Eckardt und die Lichtkünstlerin Katrin Bethge mit ihrer Mitarbeiterin Maj Lene Tylkowski den Lichthof des Parkhauses mit ihren Klängen und Lichtprojektionen, um auf den architektonischen Wert der historischen Hamburger Parkhäuser aufmerksam zu machen. Die Dramaturgie verantwortete Elisa Erkelenz.

Der Lichthof gehört zu den eindrucksvollsten und zugleich unbekanntesten Orten in der Hamburger Innenstadt. Die Veranstaltung wurde ermöglicht mit freundlicher Unterstützung der Sprinkenhof GmbH, der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius, MenscHHamburg e.V. und fritz kola.

Der Filmer Karsten Wiesel hat in einer dreiminütigen Dokumentation die besondere Stimmung des Ortes und des Konzertes festgehalten.

Fotos: Jan Pieperhoff