2013

Eines der letzten Zeugnisse in der Hamburger Altstadt aus der Zeit nach dem Großen Brand 1842 ist Ende 2013 abgerissen worden. Es weicht nach einem Eigentümerwechsel einem Neubau. Das Denkmalschutzamt konnte sich für das Haus in der Lilienstraße 4-8 nicht zu einer Unterschutzstellung entschliessen, da die Veränderungen am Gebäude zu groß waren. Hamburg verliert damit gleichzeitig ein traditionsreiches inhabergeführtes Angel- und Waffen-Geschäftshaus. Bemühungen des Denkmalvereins zur Umsiedlung des Ladenlokals scheiterten.

Foto: Helmuth Barth

Nachbrandhaus Lilienstraße