2020

25.1.

15.00 Uhr

Rundgang "Hamburg im Mittelalter"

Wir beginnen das Jahr unter dem Motto „Hamburg im Mittelalter – aktuelle innerstädtische Grabungen“ mit einem exklusiven Einstieg in die mittelalterliche Geschichte Hamburgs und damit in die Bodendenkmalpflege: Aktuell finden im Bereich der „Neuen Burg“ an der Trostbrücke und der sogenannten „Widenburg“ im Kontorhausviertel Ausgrabungen statt. Der Museumsdirektor und Landesarchäologe Prof. Dr. Rainer-Maria Weiss wird sie uns persönlich erläutern. Die Führung beginnt am Grabungszelt hinter der Trostbrücke und führt zur 700 Meter entfernten Grabung an der Willy-Brandt-Straße. Warme Kleidung und festes Schuhwerk werden dringend empfohlen! Die Führung dauert ca. 90 Minuten und ist leider nicht barrierefrei.

Treffpunkt: Trostbrücke (Seite Neue Burg), 20457 Hamburg

LEIDER IST DIE VERANSTALTUNG INZWISCHEN AUSGEBUCHT!

Trostbrücke (Seite Neue Burg), 20457 Hamburg Trostbrücke (Seite Neue Burg), 20457 Hamburg

8.2.

15.00 Uhr

Besichtigung St. Pauli Elbtunnel

Im Jahre 1911 wurde nach vierjähriger Bauzeit der St. Pauli Elbtunnel eröffnet und verbindet seitdem die nördliche Hafenkante bei den St.-Pauli-Landungsbrücken mit der Elbinsel Steinwerder. Wir werden uns gemeinsam die Kuppel an den Landungsbrücken und den Maschinenraum anschauen und die Kraftwerkshalle am Südufer erkunden. Anschließend besichtigen wir die aktuelle Ausstellung zum Tunnel, in der historische Bilder und Informationen zu seinem Bau präsentiert werden. Die Führung wird von unserem Vorstandsmitglied Julia Ott und zwei Mitarbeitern der Hamburg Port Authority begleitet. Nach der Besichtigung des Denkmals können wir ein frisches Fischbrötchen auf den Landungsbrücken genießen. Warme Kleidung und festes Schuhwerk werden empfohlen. Die Führung ist leider nicht barrierefrei.

Treffpunkt: Bei den St. Pauli Landungsbrücken am nördlichen Tunneleingang (vor den Lastenaufzügen)
Mitglieder kostenlos, Gäste 10 EUR

LEIDER IST DIE VERANSTALTUNG INZWISCHEN AUSGEBUCHT!

Bei den St. Pauli Landungsbrücken am nördlichen Tunneleingang (vor den Lastenaufzügen) Bei den St. Pauli Landungsbrücken am nördlichen Tunneleingang (vor den Lastenaufzügen)

14.3.

14.00 Uhr

Besichtigung Audimax der Uni Hamburg

1955 präsentierte Hamburgs Erster Baudirektor Paul Seitz einen Masterplan für den neuen Uni-Campus am Grindelhof. Er sah eine für den Nachkriegsstädtebau zeittypische lockere Anordnung der Gebäude vor, die sich durchlässig um einen parkähnlichen Platz gruppieren. Zentraler Bestandteil dieses Konzeptes ist das 1959 fertiggestellte Auditorium Maximum, ein bis heute architektonisch, bautechnisch und funktional herausragendes Bauwerk. Architekt war Bernhard Hermkes, der in Hamburg u.a. auch für die Entwürfe der Großmarkthalle und der Kennedybrücke verantwortlich zeichnete. Führen wird uns der Architekt und Architekturwissenschafter Dr. Giacomo Calandra di Roccolino, der intensiv zu Bernhard Hermkes geforscht und 2018 eine beeindruckende Monographie über ihn veröffentlicht hat. Anschließend treffen wir uns zum Kaffeetrinken im nahegelegenen Abaton Bistro, Grindelhof 14A.

Treffpunkt: Haupteingang Audimax, Von-Melle-Park, 20146 Hamburg
Mitglieder 5 EUR, Gäste 15 EUR

LEIDER IST DIE VERANSTALTUNG INZWISCHEN AUSGEBUCHT!

Haupteingang Audimax, Von-Melle-Park, 20146 Hamburg Haupteingang Audimax, Von-Melle-Park, 20146 Hamburg

23.3.

18.30 Uhr

Mitgliederversammlung und Vortrag

Zu unserer jährlichen Mitgliederversammlung sind alle Mitglieder des Denkmalvereins Hamburg e.V. herzlich eingeladen. Im Anschluss an den formalen Teil spricht Dr. Anna Joss, die Leiterin der Bau- und Kunstdenkmalpflege im Denkmalschutzamt, über Denkmalschutz in Hamburg.

Ort: Warburg-Haus, Heilwigstraße 116, 20249 Hamburg

Warburg-Haus, Heilwigstraße 116, 20249 Hamburg Warburg-Haus, Heilwigstraße 116, 20249 Hamburg