7.11.2019

Unweit der Alster auf der Uhlenhorst steht seit über 130 Jahren ein Ensemble von drei Villen. Nun soll das mittlere der drei Gebäude, Fährhausstraße 22, abgerissen werden, um einem Neubau Platz zu machen - zumindest wenn es nach den Plänen ihres Besitzers geht. Die Villa steht leider nicht unter Denkmalschutz, allerdings könnte die geltende Städtebauliche Erhaltungsverordnung für Winterhude und Uhlenhorst sie vor einem Abbruch retten. Inzwischen haben Nachbarn eine Initiative gegründet und dazu aufgerufen, eine Petition für den Erhalt der Villa zu unterschreiben.

Die gründerzeitlichen Stadtvillen prägen wesentlich die Identität der Uhlenhorst. Auch wenn kein Denkmalschutz besteht, wäre ein Abriss des charakteristischen Gebäudes daher ein bedauerlicher Verlust historischen Erbes. Es bleibt zu hoffen, dass der Bezirk dies auf Grundlage der städtebaulichen Erhaltungsverordnung verhindern kann.

Fotos: Matthias Langhagel