2023

16.2.

18.30 Uhr

Kinoabende "A Most Wanted Man" in der City Nord

Gemeinsam mit dem mobilen Kino „Flexibles Flimmern“, der Interessengemeinschaft GIG City Nord GmbH und der ERGO Versicherung laden wir von Donnerstag, den 16. Februar, bis Samstag, den 18. Februar, jeweils ab 18.30 Uhr zu drei Kinoabenden in der City Nord ein.

In den Nachkriegsjahrzehnten entstand hier die städtebauliche Utopie einer Geschäftsstadt im Grünen: Um freistehende Büro-Hochhäuser in einer großzügigen Parklandschaft floss der motorisierte Verkehr der zunehmend autogerechten Stadt getrennt vom Fußverkehr. Die Qualität der Planung begeisterte die Stadtplaner:innen international, geriet aber über die Jahrzehnte in Vergessenheit.

Ein Schatz, den wir bei den Kinoabenden wiederentdecken wollen, ist das denkmalgeschützte Gebäude der ERGO (ehem. Hamburg-Mannheimer)-Versicherung, das 1971-1974 von Friedrich Spengelin errichtet wurde. Mit seinen Großraumbüros und farbenfrohen Raumangeboten wie Sporthalle, Kegelbahn, Schwimmhalle und Sauna dokumentiert es den Trend der 1970er Jahre zu immer größeren Raumstrukturen und ausgefallenen Baukörpern. In dem Agententhriller „A Most Wanted Man" befindet sich hier das BND-Hauptquartier, aber auch sonst spielt die City Nord im Film eine große Rolle.

Ab 18.30 Uhr gibt es kurze Führungen zu architektonischen Höhepunkten und der "Snackpoint“ bietet zum Film passende Speisen und Getränke an. Ab ca. 19.45 Uhr führt der Denkmalverein gemeinsam mit Sylvia Soggia, der Quartiersmanagerin City Nord und Autorin des Buches „City-Nord – Europas Modellstadt der Moderne“ ins Thema ein, anschließend beginnen die Filmvorführungen.

Eintritt 12 EUR, Teilnahme am Kino nur nach verbindlicher Anmeldung unter reservierungen@flexiblesflimmern.de, Teilnahme an den Kurzführungen nur nach Anmeldung unter diesem Link.

Die Abende finden im Rahmen der Reihe "Futuristisches Flimmern“ statt, bei der das Flexible Flimmern und der Denkmalverein sich filmisch mit der Zukunft in all ihren möglichen Facetten beschäftigen - von der Utopie bis zur Dystopie.

Das mobile Kino Flexibles Flimmern inszeniert seit 2006 Filme an passenden Orten. Vor den Vorstellungen gibt es oft Führungen, Konzerte, Lesungen und passende Speisen und Getränke (weitere Infos auf Facebook und Instagram).

ERGO, Überseering 45, 22297 Hamburg ERGO, Überseering 45, 22297 Hamburg

18.2.

11.00 Uhr

Garteneinsatz im Park der Villa Bondenwald

Am Rande des Niendorfer Geheges befindet sich die "Villa Bondenwald“, die 1913/14 für den Postpferdehalter Max Puls erbaut wurde. Umgeben ist sie von einem Reformgarten des Gartenarchitekten Erwin Barth, der repräsentativ sein, aber auch viel Raum für Erholung außerhalb der wachsenden Großstadt Hamburg bieten sollte. Die Villa Bondenwald wird der zukünftige Stiftungssitz der Ehlerding Stiftung, die das Ensemble Ende 2020 durch eine Zustiftung erhielt.

Die Stiftung lädt uns zu einem winterlichen Pflegeeinsatz von 11 Uhr bis ca. 15 Uhr ein. Nach ihrer Begrüßung wird der Gartendenkmalpfleger Dr. Jens Beck die Gartengeschichte erläutern und der Landschaftsgärtner Herwyn Ehlers in die Aufgaben des Tages einweisen (Strauch- und Baumschnitt, Entfernung von Totholz und Säuberung des Entwässerungsgrabens des Spiegelteiches). Für das leibliche Wohl stehen Getränke und ein kleiner Mittagsimbiss bereit. Bitte bringen Sie festes Schuhwerk und stabile Handschuhe mit!

Teilnahme auf eigene Gefahr und nur nach Anmeldung über untenstehenden Link (max. 25 Personen) 

Anmeldung

Bondenwald 56 Bondenwald 56

4.3.

11.00 Uhr

Garteneinsatz auf dem Alten Hammer Friedhof

Der stadt- und kulturhistorisch bedeutende Alte Hammer Friedhof wurde 1693 zusammen mit der ersten Hammer Kirche eingeweiht und bis 1894 genutzt. Zahlreiche Persönlichkeiten des politischen, kulturellen und sozialen Lebens der Stadt sind hier bestattet. Die Kirchengemeinde Hamburg-Hamm lädt uns ein, zusammen mit der Gemeinde einen gärtnerischen Frühjahrsputz vorzunehmen.

Pastor Kühn wird uns einführen in die wechselvolle Geschichte von Stadtteil, Gemeinde und Friedhof und in das aktuelle denkmalpflegerische Konzept. Nach getaner Arbeit können wir uns beim gemeinsamen Grillen stärken. Bitte bringen Sie eigene Gartenhandschuhe mit und, falls möglich, Gartenschere, Astschere, Spaten oder Laubbesen.

Teilnahme auf eigene Gefahr und nur nach Anmeldung über untenstehenden Link (max. 30 Personen)

Anmeldung

Vor der Dreifaltigkeitskirche, Horner Weg 2 Vor der Dreifaltigkeitskirche, Horner Weg 2

18.3.

14.00 Uhr

Besichtigung Audimax Universität Hamburg

1955 präsentierte Hamburgs damaliger Baudirektor Paul Seitz den Masterplan für einen neuen Uni-Campus am Grindelhof. Dieser sah eine zeittypisch lockere Anordnung der Gebäude vor, die sich durchlässig um einen zentralen Platz gruppieren. Zentraler Bestandteil dieses Konzeptes ist das 1959 fertiggestellte „Auditorium Maximum“, ein bis heute architektonisch und funktional herausragendes Bauwerk. Der Architekt war Bernhard Hermkes, der u.a. die Großmarkthalle und die Kennedybrücke entwarf. Über den Campus und in das Audimax führt uns Dr. Giacomo Calandra di Roccolino, der zu Bernhard Hermkes geforscht und eine ausführliche Monographie über ihn veröffentlicht hat.

Zur Mitfinanzierung von Sicherheitsdienst und Referent erbitten wir – ausnahmsweise – einen Teilnahmebeitrag von 5 EUR für Mitglieder und 15 EUR für Gäste (bitte in bar mitbringen).

LEIDER IST DIE VERANSTALTUNG BEREITS AUSGEBUCHT!

Haupteingang des Audimax, Von-Melle-Park 4 Haupteingang des Audimax, Von-Melle-Park 4

20.3.

18.30 Uhr

Mitgliederversammlung 2023 und Vortrag

Der Denkmalverein Hamburg e.V. lädt seine Mitglieder zur jährlichen Mitgliederversammlung im Warburghaus ein. Die Veranstaltung findet in hybrider Form statt, so dass die Mitglieder auch online über Zoom teilnehmen können. Im Anschluss an den formalen Teil wird in diesem Jahr Susann Harder von "Blueshield Deutschland" einen Vortrag über Kulturgüterschutz in der Ukraine halten.

Für eine Teilnahme in Präsenz ist keine Anmeldung notwendig. Wer nur online teilnehmen möchte, kann sich verbindlich bis spätestens 10. März 2023 über untenstehenden Link anmelden. Die Zugangsdaten werden in der Woche vor der Veranstaltung verschickt. Bitte beachten Sie, dass nach Anmeldung über das Formular eine Teilnahme in Präsenz satzungsgemäß nicht mehr möglich ist, um Mehrfach-Wahlen auszuschließen!

Anmeldung

Bibliothek des Warburg-Hauses, Heilwigstraße 116 Bibliothek des Warburg-Hauses, Heilwigstraße 116

Frühere Veranstaltungen: