.
   
   
Stadthaus Braunschweiger Straße 7
gerettet Litfasssäule  
 
   
St. Maximilian Kolbe
gerettet Litfasssäule

 
 
   
Veddeler Wasserkreuz
gerettet Litfasssäule  
 
   
Alte Bäckerei am Zollkanal
gerettet Litfasssäule  
 
   
Alte Pathologie Barmbek
gerettet Litfasssäule  
 
   
Litfaßsäule
gerettet Litfasssäule  
 
   
Villa Heimhuder Str. 71
 
 
   
Oberhafenkantine
 
 
   
Ensemble Wohlwillstraße
 
 
   
Gr. Johannistraße 19
 
 
 

Gerettete Kulturdenkmäler in Hamburg


Stadthaus Braunschweiger Straße 7
Dieses denkmalgeschützte Jugendstil-Gebäude von 1901 (Entwurf: Fritz Neugebauer) stand lange leer, ein Abriß wurde diskutiert. Der Eigentümer entschloß sich endlich für eine Sanierung. Heute wird es als Wohnhaus genutzt und paßt sich gut in die Reihe der Nachbarbauten ein.


St. Maximilian Kolbe
Die Kirche St. Maximilian Kolbe in Hamburg-Wilhelmsburg bleibt als Gebäude erhalten. Sie wird saniert und von den Maltesern zu einem Zentrum der Begegnung umgewandelt. Dies teilten das Erzbistum Hamburg, die Kulturbehörde und die Malteser auf einer gemeinsamen Pressekonferenz am 8. Dezember 2014 mit. Für die Außensanierung stehen 900.000€ zur Verfügung. Monatelange Anstrengungen, zu denen auch der Denkmalverein mit einer öffentlichen Veranstaltung beitrug, haben die Voraussetzungen für den Erhalt der Kirche geschaffen.


Veddeler Wasserkreuz
8 Jahre dauerte der Kampf um den Erhalt der Durchfahrt durch die Niederfelder Bücken auf der Veddel. Ursprünglich sollten sie abgerissen und durch einen Damm ersetzt werden. Der Widerstand begann im September 2003 mit einem Protest des Denkmalvereins und fand im Laufe der Jahre Unterstützer auch in der Wirtschaft. Schließlich lenkten die Hafenverwaltung HPA und die Politik ein und investierten über 40 Mio € in den Neubau der Brücken. Im Juni 2011 war die Einweihung.

Alte Bäckerei am Zollkanal
Das kleine Jugendstilgebäude in der Straße Bei den Mühren 90 sollte 2007 abgerissen werden, um einem Wohnturm Platz zu machen. Ein neuer Eigentümer stoppte dieses Vorhaben und ließ das Haus aufwendig restaurieren. Die 4 Vollgeschosse und der Keller wurden behutsam saniert, die Bestandsfassade aufgearbeitet und verlorene Elemente rekonstruiert. Gleichzeitig stockten die Laura Jahnke Architekten das Haus in moderner Formensprache um zweieinhalb Geschosse auf. Einweihung war im Frühsommer 2011. Die historische Zeile am Zollkanal war damit wieder geschlossen.


Alte Pathologie Barmbek
Lange war es unklar, ob das heruntergekommene Gebäude mit in die Sanierung und Neuplanung des Krankenhausgeländes mit einbezogen werden konnte. Jetzt ist die Entscheidung gefallen, das neu entstehende „Quartier 21“ um die alte Pathologie zu ergänzen.


Historische Litfaßsäulen

In Hamburg sind noch 8 historische Litfaßsäulen erhalten und werden von der Außenwerbung HAW genutzt. Inzwischen sind sie alle unter Denkmalschutz gestellt worden.
mehr . . .


Villa Heimhuder Straße 71

Die Hamburger Nordcapital kaufte und sanierte das leerstehende Haus von 1910, in dem bis vor einigen Jahren ein Universitätsinstitut untergebracht war und auf dessen schlechten Erhaltungszustand der Denkmalverein seit 2001 hingewiesen hatte. Neuer Nutzer ab September 2007 ist das Hamburgische WeltWirtschaftinstitut (HWWI).

Oberhafenkantine
Das in der Stockmeyerstraße auf dem Areal der HafenCity gelegene kleine Haus, eine der letzten Kaffeeklappen im Hamburger Hafen, wurde vom Hamburger Kaufmann Klausmartin Kretschmer übernommen, der es umfassend sanierte. Genutzt wird es seit 2006 wieder als Gastronomiebetrieb.

Ensemble Wohlwillstraße
Das vom Abriß bedrohte Häuserensemble Wohlwillstr. 19-23 auf St. Pauli bleibt erhalten. An der Rettungsaktion beteiligten sich das Bezirksamt Mitte, die Reemtsma Stiftung, die Behörde für Stadtentwicklung, die Reederei Ahrenkiel, die Stiftung Denkmalpflege Hamburg und die Patriotische Gesellschaft.

Gr. Johannisstraße 19
Die stadtbildprägende Fassade des mehr als 100 Jahre alten Hauses in der unmittelbaren Nähe von Rathaus und Börse ist saniert worden. Der Eigentümer Hans-Joachim Handreke trug die Mehrkosten der Baumaßnahme.

Leinpfadbrücke
Reparatur abgeschlossen
mehr . . .
   



Impressum | Kontakt  
Seitenanfang webdesign walter worm
 

 

...mehr ...mehr ...mehr